ÖDP und UB laden ein:
Impulsvortrag und Diskussion mit Markus Hollemann, Bürgermeister Denzlingen, Kreisrat

Schulen – Infrastruktur – Sicherheit
Wo stehen wir im Landkreis in 2018?

am Mittwoch, den 11. April,
um 19.00 Uhr,
im Restaurant Mühleinsel,
Mühleninsel 1 in Kenzingen

-Eintritt ist kostenfrei, eine Spende wird erbeten

Kaputte Infrastrukturen insb. Straßen, zunehmende Gewalt und Kriminalität, wachsende Unterschiede zwischen Arm und Reich, zu wenig bezahlbare Wohnungen, Bedrohung durch Extremismus, Klimawandel, gefühlte Unsicherheit im Alltag … – die Liste der Punkte warum die Bürger unzufrieden sind mit den Aussichten ihres Landes ist lang.

Laut offiziellen Zahlen waren noch nie so viele Menschen in Arbeit und Beschäftigung.

Ein Widerspruch?

Bürgermeister und Kreisrat Markus Hollemann blickt auf Europa, das Land und den Landkreis Emmendingen.

Er analysiert und geht Fragen nach wie „Was hält eine Gesellschaft zusammen?“, „Woher kommen die Verlustängste?“ oder „Was tun gegen die eigene Ohnmacht, gegen die Macht der Großen?“.

Er ist überzeugt, dass die Antworten auf Digitalisierung, Globalisierung und Migration bei notwendigen Fortschritten bei den zwei E´s zu suchen sind: Europa und Energiewende.

Markus Hollemann ist seit 2009 der Rathaus-Chef in Denzlingen und seit 2014 Mitglied des Emmendinger Kreistags. Davor verantwortete der studierte Diplom-Betriebswirt die Geschäftsführung einer Tochterfirma einer Umweltorganisation. Gerade die Erneuerbaren Energien liegen ihm am Herzen; er ist u.a. Aufsichtsratsvorsitzender der Denzlinger BürgerEnergiegenossenschaft. Der bekennende Christ und überzeugte Europäer hat seine politische Heimat seit 1989 in der ÖDP.

Mehr Informationen unter: www.markus-hollemann.de

 

Quelle:

ÖDP KV Emmendingen

Unabhängige Bürger (UB)