“Der Weg auf der Verabschiedungsziellinie” so Bürgermeister Hollemann in der vollbesetzten Jakobuskirche “führt Sie, lieber Herr Pfarrer Vogt, in alle Kirchen der Seelsorgeeinheit.”

Hollemann dankte im Namen der politischen Gemeinden Vörstetten, Glottertal, Reute, Heuweiler und Denzlingen stellvertretend auch der Bürgermeisterkollegen Brügner, Herbstritt, Schlegel und Walz für die stets konstruktive Zusammenarbeit mit den Rathäusern und Gemeinderäten in den vergangenen 16 Jahren.

“In alle Kirchen” damit meinte Hollemann auch die St. Michaelskirche im Unterdorf. “Ein Kleinod an Zellerkunst” so der Bürgermeister.

Der Denzlinger Künstler Theodor Zeller malte die dortige Sakristei aus.

Der Rathauschef überreichte dem scheidenden Pfarrer eine auf Leinwand aufgezogene Kopie eines Zeller-Kunstwerkes:
“Für die noch weiße Wand in Ihrem neuen Zuhause. Ein kraftvolles Bild. Ein Bild mit Vorbildern. Ein ökumenisches Bild. Martin Luther und der Heilige Franziskus stützen Christus.”