Der Freiburger Verein Heads Up veranstaltete am vergangenen Sonntag ein kleines Discgolf-Turnier im Denzlinger Park. Der noch junge Sport kam gut an. Die Teilnehmer ließen ihre Scheiben vor den Augen der Zuschauer über den Rasen fliegen.

Das Prinzip hinter der Sportart ist ähnlich wie beim Golf: Beim Discgolf versuchen die Spieler, eine Frisbee mit möglichst wenig Würfen in einen speziellen Korb mit Metallketten zu werfen. Geübte Spieler werfen die Kunststoffscheiben bis zu 100 Meter weit.

Die Teilnehmer spielten in Denzlingen am Sonntag zwei Runden auf einem Discgolfkurs mit insgesamt 9 Bahnen. Dafür wurde der gesamte Park zwischen Bürgerhaus und Schwimmbad bis in die letzten Ecken genutzt. An einem Infostand gab es Scheiben zu leihen, und nach einer kurzen Einweisung konnten auch Neueinsteiger direkt die ersten Bahnen spielen.

Das erweckte auch die Neugierde von Bürgermeister Markus Hollemann, der zufällig mit dem Fahrrad vorbei kam.

„Der Denzlinger Park ist für einen Discgolfkurs super geeignet“, betonte Vereinsgründer Jonathan Maas. „Und die Denzlinger Bürger waren sehr interessiert und sofort zum Mitmachen bereit”, so sein positives Resümee des 3. Discgolf-Turniers, das der Verein Heads Up in Denzlingen organisiert hat.
Den Sieg (61 Würfe) holte sich am Ende der Denzlinger Jens Hausknecht der schon seit 4 Jahren bei Heads Up Freiburg spielt.

Im nächsten Jahr möchte der Verein erneut ein Turnier in Denzlingen veranstalten, dann wird es auch Workshops für Anfänger geben, so die Idee des Vereins.

Wem das zu lange dauert, muss aber nicht warten:
Auf einem dauerhaft installierten Discolfkurs im Freiburger Dietenbachpark wird regelmäßig trainiert: immer donnerstags ab 17.30 Uhr. Interessierte sind jederzeit eingeladen. Denn mitmachen darf jeder.
Weitere Informationen können auf www.headsupfreiburg.de gefunden werden.

Quelle:

Heads Up Freiburg

www.headsupfreiburg.de

Internetzeitung Regiotrends: https://regiotrends.de/de/sport/index.news.408797.html